Einschulungsfeier am 27. August 2014

Am 27. August begann für 57 Schulanfänger an unserer Grundschule der „Ernst des Lebens". Die Aufregung und Spannung war nicht nur bei den Schulanfängern, die ihre prall gefüllten Schultüten fest im Arm hielten und stolz ihre neuen Schulranzen trugen, sondern auch bei den Eltern, Großeltern und Gästen der Einschulungskinder zu spüren.
Schulorchester und Chor begrüßten die neuen Schülerinnen und Schüler mit musikalischen Beiträgen. Die Schulleiterin Frau Görmann gab jedem Schulanfänger einen Einschulungsstein und wünschte mit diesem den Kindern Ausdauer, Kraft und Erfolg für ihre Schullaufbahn.

Die Klassen 2a, 2b und 2c stellten in ihrem Bühnenbeitrag " In der Schule" den schulischen Alltag dar: Schreiben, Rechnen, Lesen und vieles mehr werden die Schulanfänger lernen. Die Ziffern wurden den Einschulungskindern mit Sprüchen und Bildern erklärt: „Die 3 sieht ein wenig aus wie ein Kinderpopo." Diesen Spruch fanden die Kinder besonders witzig und er begleitete uns im Folgenden immer wieder mit einem Kinderlachen durch die ersten Mathematikstunden.

Anschließend wurden die Erstklässler von ihren Klassenlehrkräften (Frau Dubke 1a, Frau Schmidt 1b, Frau Siems 1c) auf der Bühne empfangen, um gemeinsam in die erste Unterrichtsstunde zu gehen.
Im Anschluss an die Einschulung hatte die Gemeinde in Klein Nordende die Familien zum Gottesdienst unter Leitung von Pastor Därmann eingeladen.