Mathematikwettbewerb Känguru

mathekaenguru2016Der Känguru-Mathematikwettbewerb hat in diesem Jahr zum 22. Mal in Deutschland mit einer Beteiligung von 10400 Schulen und über 840000 Schülerinnen und Schülern stattgefunden.
82 Dritt- und Viertklässler unserer Schule lösten am 17. März Aufgaben rund um das Thema Mathematik. Ob Logik, Geometrie oder Text- und Knobelaufgaben: Das Rechenvermögen der Kinder wurde auf vielfältige Weise herausgefordert. Die Kinder hatten 75 Minuten Zeit, 24 knifflige Aufgaben zu lösen. Die Klausur bestand aus Aufgaben, bei der zwischen fünf verschiedenen Antwortmöglichkeiten gewählt werden musste. Alle Teilnehmer bezahlten 2 Euro Startgeld und erhielten für ihre Teilnahme eine Urkunde, eine Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen sowie eine pfiffige Knobelei, die aus sieben Spielsteinen bestand.
Drei Schüler zeigten besonders gute Leistungen und erhielten einen weiteren Preis. Louisa Harms aus der 4b erzielte einen 2. Preis und Jan Dieckhoff aus der 3b einen 3. Preis. Noah Hainke aus der 4b machte den größten Känguru-Sprung. Der größte Känguru-Sprung bedeutet die meisten richtig gelösten Aufgaben in Folge.
Die große Beteiligung am Wettbewerb zeigt, wie viele Kinder Freude an der Mathematik haben.